Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 02/2003

Drucken mit Samba

Druckverteiler

Wenn das Drucken unter Linux per BSD-Lpd oder CUPS schon klappt, ist es per Samba gar nicht schwer, diese Dienstleistung allen bereitzustellen. Varianten dafür gibt es viele.

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Druck aufbauen

    Ein CUPS (Common Unix Printing System) verbirgt seine komplexe Architektur so geschickt vor seinen Clients, dass die Installation eines Druckers mit dem KDE- oder CUPS-Assistenten kaum von der an einem Windows-Rechner zu unterscheiden ist.

  • Sechs Beine und ein Linux-Hirn

    Ein Linux-System steuert und überwacht einen Prüfstand für Wagenheber. Um die komplexen Kräfteverhältnisse beim Heben eines Autos in Echtzeit nachstellen zu können, genügt ein Kernelmodul. Dank Internet- anbindung sind Wagenhebertests sogar aus der Ferne möglich.

  • Zentrale Meldestelle

    Einen Account unter Linux, Windows und anderen Plattformen nutzen: Mit LDAP als Basis sowie NSS, PAM und Samba als Helfer gelingt die zentrale Benutzerverwaltung.

  • Samba-Benchmarks

    Performance von Fileservern ist ein vieldiskutiertes Thema mit zahlreichen Facetten. Das Internet versammelt eine große Zahl von Berichten und Analysen über die Leistung von Samba & Co.

  • Alles Samba

    Wer Samba-Promi ist oder auch nur an den Code gewordenen Ergebnissen der neuen Microsoft-Dokumentation interessiert war, blieb Mitte April eigentlich nur der Weg nach Göttingen. Auf der Samba XP herrschte dann auch die entsprechende Dichte an Entwicklern, Projektleitern und CIFS-Neuigkeiten.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.