Open Source im professionellen Einsatz

Owncloud

Owncloud wird dank NSA-Skandal und Sorge um den Datenschutz eine immer beliebtere Cloud-Computing-Lösung. Die Open-Source-Software erlaubt es, einen eigenen Cloud-Dienst mit Online-Speicher zum Filesharing sowie weiteren Funktionen wie Kalender und Online-Office zu betreiben.

In Owncloud gespeicherte Daten lassen sich auf vielfältige Weise mit beliebigen Geräten synchronisieren. Die Owncloud App erlaubt den Datenabgleich mit mobilen Geräten. Der Owncloud Client, den es für Linux ebenso wie für Mac und Windows gibt, erlaubt die Synchronisation mit PC und Notebook.

Adressen und Termine lassen sich mittels WebDAV zwischen Owncloud und verschiedenen Clients abgleichen.

Unsere Angebote zu "Owncloud"

03.07.2012

Wolke mit Ladung

© leksustuss, 123RF.com

Kommerzielle Onlinespeicher wie Dropbox oder Hidrive legen Anwenderdaten zentral und von überall erreichbar ab. Owncloud will Anwendern das Gleiche bieten, aber mit Open Source und auf dem eigenen Server. Die mit vielen Features aufgeladene Version 4 erzeugte jedoch bei den Linux-Magazin-Testern Groll.

27.03.2012

Meine Wölkchen

© Alfi007, sxc.hu

Cloudstorage verspricht komfortables, automatisches Synchronisieren von Daten in einem Mikrokosmos von mehreren Geräten. Wer seine Daten jedoch nicht in die Hände Dritter geben will, dem bieten Open-Source-Alternativen im Eigenbau einen Ausweg.

31.10.2011

Eigenes Quellwölkchen

© spacejunkie, photocase.com

Mit Owncloud schafft sich der Anwender selbst eine Alternative zu den vielen Online-Speicherdiensten, deren Datenschutzversprechen wolkig ausfallen. Vor wenigen Tagen hat das Projekt die Version 2 der Open-Source-Software veröffentlicht.

01.05.2010

Bewölkte Fenster

© Galyna Andrushko, 123RF.com

Cloud Computing drängt auf den Desktop: Ressourcen aus dem Internet sollen den lokalen Rechner ergänzen oder gar ablösen. Eine Bestandsaufnahme der derzeit angebotenen Umsetzungen.

Wenn Sie sich für Owncloud interessieren:

15.06.2016

Erste Version des Owncloud-Forks: Nextcloud 9

Wesentlich früher als gedacht, haben die Nextcloud-Entwickler ihre erste stabile Version veröffentlicht. Der Fork des beliebten Owncloud bringt sogar ein paar zusätzliche Funktionen mit.

13.06.2016

Owncloud-Summit bei Opensuse Conference abgesagt

Der innerhalb der Opensuse-Konferenz geplante Owncloud Summit ist abgesagt.

03.06.2016

Owncloud will weitermachen

In einer Pressemitteilung zeigen sich die Owncloud-Geschäftsführer Holger Dyroff und Markus Rex enttäuscht über den Weggang zahlreicher Entwickler,  weisen auf die Konsequenzen hin, wollen aber am Produkt festhalten.

02.06.2016

Nextcloud: Community-Fork von Owncloud

Führende Owncloud-Entwickler, darunter auch der Gründer Frank Karlitschek, starten mit Nextcloud einen Fork des Codes und ein neues Unternehmen. Ziel ist es, ein besseres Gleichgewicht zwischen Unternehmen, Kunden und Nutzern herzustellen. Dafür hat sich das Team um Karlitschek viel vorgenommen.

29.04.2016

Frank Karlitschek verlässt Owncloud Inc

Der Gründer des Owncloud-Projekts, Frank Karlitschek, hat seinen Rückzug aus dem zugehörigen Unternehmen Owncloud Inc angekündigt.

15.04.2016

Owncloud Enterprise 9 erweitert Regelwerk

Die Version 9 von Owncloud Enterprise, einer freien Serversoftware für Dateisynchronisation und Filesharing hat seine Policy and Rules Engines erneuert. Dadurch lässt sich der Datentausch und der Datenzugriff feiner administrieren.

09.03.2016

Owncloud 9 mit Updates

Der Filesharing-Server Owncloud 9 bringt laut seinen Machern Verbesserungen in Sachen Skalierbarkeit und Zusammenarbeit

15.12.2015

Libreoffice und Owncloud-Server im Duett

Die für die Online-Ausgabe von Libreoffice zuständige Firma Collabora und der Cloud-Anbieter Owncloud haben eine Partnerschaft verkündet. Das gemeinsame projekt nennt sich CODE (Collabora Online Development Edition) und stellt eine Distribution von Libreoffice Online in Verbindung mit einem Owncloud-Server dar.

21.10.2015

Owncloud 8.2 mit neuem User-Interface

Mit Version 8.2 des quelloffenen Fileshare-Programms führen die Entwickler ein überarbeitetes Nutzerinterface für die Endanwender ein und zusätzliche Optionen für Admins.

23.09.2015

Owncloud meldet Wachstum

Der Hersteller der Private-Cloud-Software habe im letzten Jahr den Umsatz verdreifacht und den weltweiten Kundenstamm in den letzten zwölf Monaten verdoppelt.

Weitere Informationen zu Owncloud

Owncloud bei Wikipedia

Ausgabe 04/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.