Open Source im professionellen Einsatz

Opensuse

Die kostenlose Linux-Distribution Opensuse ist für Endanwender und Entwickler gedacht. Sie wird von einem Community-Projekt entwickelt und von der Suse Linux GmbH gefördert. Als zentrales Tool für Administration und Konfiguration von Opensuse kommt Yast (Yet another Setup Tool) zum Einsatz, die Bibliothek Zypp kümmert sich um die Verwaltung der Softwarepakete im RPM-Format. Suse war aufgrund der Firmengeschichte (zunächst in Fürth, nun in Nürnberg ansässig) besonders im deutschsprachigen Raum beliebt, derzeit möchte die Distribution verstärkt den US-amerikanischen Markt erobern.

In Opensuse kommen Technologien zur Erprobung, die die Suse Linux GmbH später in SLES (Suse Enterprise Linux Server), ihrem kostenpflichtigen Produkt für Unternehmenskunden, einsetzt.

Unsere Angebote zu "Opensuse"

26.07.2013

Amateure auf Langstrecke

© maridav, 123RF.com

Wer vorhat, über lange Zeit ein LAMP-System "nur" zu betreiben, wünscht sich, dass der Distributionshersteller seine Upgrades sowohl unkompliziert gestaltet als auch die Basis stabil hält, auf der eigene Anwendungen laufen. Zwei freie Distributionen in einer Fünf-Jahres-Retrospektive.

26.10.2012

Bellen und beißen

© Markus Feilner

Aggressiver will Suse-CEO Nils Brauckmann die Firma machen: Nicht mehr nur der schweigende Gecko soll sie sein, sondern auch mal wie ein Hund bellen und beißen. Auch die Enterprise-Konferenz Susecon anlässlich des 20. Geburtstags soll der Attachmate-Tochter auf den amerikanischen Markt helfen.

01.10.2012

Solider Spätling

© Mario Paufler, 123RF.com

Probleme innerhalb des Open-Suse-Projekts haben die Veröffentlichung von Version 12.2 um zwei Monate verzögert. Die neue Release der Community-Distribution kann sich trotzdem sehen lassen – oder gerade deshalb: Sie bringt aktuelle und stabile Software auf den Rechner.

04.01.2012

Suse 11.4, Libre Office, I-SCSI

Keine Verknüpfung

Auch diesen Monat bekommen DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Auf der DVD-9 finden sich die brandneue Open Suse 11.4, die umfangreiche Libre-Office-Box 3.3.1 und ein I-SCSI-Server als virtuelle Appliance, E-Books, Videos und viel Software.

Wenn Sie sich für Opensuse interessieren:

18.05.2017

Opensuse Leap 42.1 erreicht Support-Ende

18 Monate nach erscheinen der ersten Opensuse Leap-Ausgabe mit der Versionsnummer 42.1 hat diese Distribution das Support-Ende erreicht.

15.05.2017

[Update] Open-Suse-Projekt meldet Einbruch

Unbekannte haben offenbar das Authentifizierungssystem von Micro Focus gehackt, das auch verschiedene Open-Suse-Dienste schützt. Darüber informierte das Projekt die Community am Freitag Nachmittag in einer Mail.

12.05.2017

Build 2017: Microsoft will weitere Linux-Distros integrieren

Auf der hauseigenen Build-Konferenz in Seattle kündigte Microsoft weitere Schritte an, um Entwickler auf Windows 10 auch Zugriff auf Linux-Distributionen zu bieten. Dazu gehört künftig nicht nur Ubuntu.

24.04.2017

Opensuse führt neues Versionsschema bei Leap ein

Das Opensuse-Projekt wird die mit den Quellen von Suse Linux Enterprise (SLE) bestückte Ausgabe Leap künftig als Version 15.x anbieten. Von der aktuellen Ausgabe 42.3 aus gesehen, ist das ein Sprung rückwärts.

21.04.2017

Dockercon: Linux-Container nativ unter Windows

Bei der Dockercon hat Microsoft angekündigt, dass es demnächst mögloich sein wird, Linux-Container nativ auf Windows Server laufen zu lassen. Die Isolationstechnologie von Hyper-V soll es möglich machen.

10.03.2017

Suse schließt Teilübernahme von HPE ab

Suse hat die Ende 2016 angekündigte Übernahme von Technologien und Ressourcen von Hewlett Packard Enterprise (HPE) abgeschlossen.

08.03.2017

Opensuse Leap wird als Rolling-Release entwickelt

Suse ändert den Entwicklungsprozess von Opensuse Leap. Es wird während der Entwicklung, beginnend mit Opensuse Leap 42.3 keine Alpha- und Beta-Vwrsionen mehr geben.

21.02.2017

Opensuse schließt Wahl des Board ab

Mit einigen Wochen Verzögerung hat Opensuse nun die Wahl des Opensuse-Board abgeschlossen und präsentiert die gewählten Mitglieder.

07.02.2017

Problembehaftete Vorstandswahl bei Opensuse

Opensuse tut sich derzeit schwer, die Wahl der Vorstände des Projekts durchzuführen. Das zur Wahl eingesetzte soziale Netzwerk der Opensuse-Community, Connect, macht technische Probleme.

19.01.2017

Susecon 2017 kommt nach Prag

Die nächste Susecon, die internationale Open-Source-Konferenz des Linux-Spezialisten Suse, findet von 25. bis 29 September in Prag statt.

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.