Open Source im professionellen Einsatz

Linux Kernel

Der Kernel bildet das Herz des freien Betriebssystems Linux. Er enthält die Treiber, die die Hardware ansteuern. Daneben definiert der Linux Kernel, was eine Datei, ein Verzeichnis oder ein Prozess ist und kümmert sich um die Speicherverwaltung. Fortgeschrittene Linuxer konfigurieren und kompilieren ihren Kernel selbst, mache steigen sogar in die Kernelentwicklung ein. Mit seinem ARM-Zweig läuft Linux auch auf Android-Geräten und dem preiswerten Mini-Computer Raspberry Pi. Daneben steckt das Betriebssystem in Form von Embedded Linux, teils mit Echtzeit-Unterstützung, in allerhand technischen Produkten.

Umfassende Informationen über den Linux Kernel, Treiberprogrammierung, Debugging und vieles mehr bietet das PDF-Paket "Kern-Technik 2014".

Unsere Angebote zu "Linux Kernel"

01.12.2014

Kern-Technik

© psdesign1, Fotolia

Mit Big-Little spendiert ARM Limited der Welt der Multicore-Architekturen eine neue, energiesparende Technologie. Die hat einen umfangreichen Umbau des Linux-Scheduling angestoßen – denn auch bei ARM-Prozessoren geht es nicht mehr allein um Performance.

01.12.2014

Zacks Kernel-News

Keine Verknüpfung

Zacks Kernel-News

23.04.2014

Kern-Technik

© psdesign1, Fotolia

Die Ktap-Runtime-Library ermöglicht detaillierte Einsichten in den Linux-Kernel und eigene Treiber. Das Programmieren von Skripten im Ktap-eigenen Lua-Dialekt ist zum Glück leicht zu erlernen.

23.04.2014

Zacks Kernel-News

Keine Verknüpfung

Neues von der Kernel-Mailingliste.

Wenn Sie sich für Linux Kernel interessieren:

14.02.2017

Mesa: Plötzlich 17

Der freie Grafiktreiber Mesa ändert sein Versionsschema und bringt in der neuen Release 17.0.0 eine Reihe von Änderungen und neuen Features mit.

06.02.2017

GNU C Library 2.25 veröffentlicht

Mit Version 2.25 der GNU C Library (Glibc) hält neben weiteren neuen Features der Systemaufruf getrandom() Einzug in die Bibliothek.

30.01.2017

Kernel.org schließt FTP-Zugänge

Die Linux Kernel Organization, die den Linux-Kernel und weitere freie Software kostenfrei hostet, will ihre FTP-Server abschalten. Das Protokoll sei veraltet und berge Risiken in der Firewall-Konfiguration.

20.01.2017

Linux-Kernel 4.9 bekommt LTS

Der nächste Linux-Kernel, der mit Long Term Support ausgestattet wird, ist die Version 4.9.

13.01.2017

Fedora setzt künftig auf Modesetting-Treiber

Fedora folgt mit dem Tausch der X11-Treiber von Intel zugunsten des Modesetting-X.org-Treibers einem Trend, den Ubuntu und Debian vorgegeben haben.

04.01.2017

Linux und TPM2

Da Microsoft für Windows 10 seit neuestem Support von TPM2 voraussetzt, dürften Hardware-Hersteller schnell reagieren. Das hat auch Konsequenzen für Linux, schreibt James Bottomley.

12.12.2016

Linux 4.9 ist erschienen

Linux-Kernel 4.9 ist fertig. Linus Torvalds vermutet, es handelt sich um die bislang umfangreichste Release, Grund dafür ist hauptsächlich das Greybus-Subsystem.

08.12.2016

Das nervige Modversions-Problem

Eine Fehlermeldung scheint Linus Torvalds ziemlich auf den Keks zu gehen: "modversions do not work with new versions of binutils". Das Problem elegant zu beheben, dürfte allerdings noch dauern.

27.10.2016

Kernel: Bus 1 fährt ein

Entwickler David Herrmann hat Bus 1 auf der Kernel-Mailingliste zur Begutachtung eingereicht. Die Software soll eine IPC für den Kernel bereitstellen und gilt als deutlich weniger komplex als das gescheiterte Kdbus. Linus Torvalds hakte bereits nach.

21.10.2016

Dirty COW: Torvalds patcht Sicherheitslücke im Kernel

Eine Race Condition im Speichersystems des Linux-Kernels kann ausgenutzt werden, um Root-Rechte zu erhalten. Der Dirty COW getaufte Fehler ist inzwischen in den verschiedenen Kernel-Versionen behoben.

Weitere Informationen zu Linux Kernel

Der Quelltext des Linux Kernels ist auf Kernel.org zu haben.

Ausgabe 04/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.