Open Source im professionellen Einsatz

Fedora

Fedora ist eine Linux-Distribution für Desktop und Server, die unter anderem dem Sponsor Red Hat zur Erprobung neuer Technologien dient. Fedora setzte beispielsweise frühzeitig auf das neue Init-System Systemd und bot eine Lösung für die Installation von Linux unter UEFI Secure Boot. Daneben verwendet die Linux-Distribution das Sicherheitssystem SE Linux (Security-Enhanced Linux).

Neue Fedora Releases erscheinen alle 6 Monate. Das System verwendet RPM als Paketformat, die Standard-Desktopumgebung ist Gnome. Daneben stehen KDE, Xfce, LXDE, Mate und Cinnamon bereit. Auf dem Server erleichtert Fedora Linux das Cloud Computing mit Hilfe des Frameworks Open Stack.

Unsere Angebote zu "Fedora"

27.03.2012

Filmreif austeilen

© Aaron Amat, 123RF

"Ich bin Mr. Wolf. Ich löse Probleme." Ob Zitate wie dieses hilfsbereite von Harvey Keitel aus Tarantinos "Pulp Fiction" die Macher der im Folgenden vorgestellten Softwareverteilung inspiriert haben, lässt sich nicht sicher sagen. Was das Red-Hat-Community-Projekt Pulp ausmacht aber schon.

04.01.2012

Knoppix, IPfire, ERP, Fedora 14

Keine Verknüpfung

Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Auf der DVD-9 findet sich die 10-Jahres-Jubiläumsausgabe von Knoppix. Dazu gibt's als virtuelle Appliance die brandneue IPfire 2.7, Live-Videos, das ERP-System Helium V und kostenlose Testversionen kommerzieller CAD-Tools.

04.07.2011

Fedora, Free NAS, Wireshark

Keine Verknüpfung

Wer in diesem Monat eine DELUG-DVD in den Händen hält, besitzt ein mit Libre Office 3.4.1 aufgemotztes Vierfach-Fedora. Außerdem dabei: Free NAS als Soft-Appliance, Blue Griffon, Wireshark und Rowscope, fünf Videos über Verschenk-Ökonomie und eine Menge mehr.

01.10.2010

Zugriff nach Bedarf

© Robert Byron, 123RF.com

Unterwegs stets Zugriff auf Daten und Applikationen bieten - das ist die Stärke der Terminallösung X2go. Seit Version 3.01 braucht der Reisende nicht mal einen X2go-Client, Firefox und ein Plugin reichen. Unter Ice WM lässt sich sogar die Fensterdekoration des Browsers verbergen.

Wenn Sie sich für Fedora interessieren:

14.11.2016

MP3-Support für Fedora: Besser spät als nie

"So tonight we gonna party like it's 1999" sang einst Prince. Zu diesem Zeitpunkt feierte man auf Partys bereits mit MP3s, nun endlich lässt sich das Format auch auf Fedora abspielen, 24 Jahre nach dessen MPEG-1-Standardisierung 1992.

12.10.2016

Fedora 25 geht in die Beta-Phase

Das für 16. November vorgesehen Fedora 25 hat die Betatest-Phase erreicht.

31.08.2016

Fedora 25 zum Testen

Das für November angekündigte Fedora 25 steht als Alpha-Version zum Testen bereit. Wayland kommt in der Alpha als Standard für die Grafiklösung zum Einsatz.

26.08.2016

Wayland in Fedora 25 steht noch nicht fest

Gnome-Entwickler Michael Catanzaro hat eine Nachricht präzisiert, laut der Fedora 25 Wayland als Standard verwenden möchte. Dies stehe noch nicht fest.

22.08.2016

Fedora 25 kommt mit Wayland

Das Fedora Engineering Steering Committee (FESCo) hat zugestimmt, dass Fedora 25 Wayland als Standardgrafikserver einsetzt.

23.06.2016

Fedora 22 erreicht bald End-of-Life-Status

Die Fedora-Entwickler weisen daraufhin, dass die Version 22 im Juli keine weiteren Updates mehr bekommt.

22.06.2016

Fedora 24 mit Flatpaks und Gnome 3.20

Fedora 24 sei kein Interim-Release, heißt es in der Ankündigung. Diese stellt einige der neuen Features der Workstation- und Servervariante vor. Auf dem Desktop sind nun System-Upgrades möglich, Openshift Origin stellt eine Containerplattform bereit.

11.05.2016

Fedora 24 Beta verfügbar

Die Betaversion von Fedora 24 steht zum Download in den drei Versionen Fedora 24 Cloud Beta, Fedora 24 Server Beta und Fedora 24 Workstation Beta bereit.

07.03.2016

Fedora 24: Doch ohne Wayland als Standard

Anders als ursprünglich geplant, wird Fedora 24 für Standard-Sitzungen weiterhin X11 verwenden und nicht Wayland. Das ist an Bord, braucht aber noch ein paar Optimierungen vor dem großen Auftritt.

14.12.2015

Komfortable Firmware-Updates unter Linux für Dell-Geräte

Auf Dell-Geräten könnten Firmware-Updates schon bald automatisch über die Software-Einstellungen des Linux-Desktops erfolgen.

Weitere Informationen zu Fedora

Offizielle Website des Fedora-Projekts.

Ausgabe 06/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.