Open Source im professionellen Einsatz

ART

Schon bald soll die neue Android Runtime, kurz ART genannt, die alte Dalvik-Laufzeitumgebung von Android ablösen. Für den Endbenutzer verspricht Google schnellere Programme. Was sich für den Entwickler ändert, behandelt dieser Artikel.

Bitparade

Virtuelle Server zu erschwinglichen Preisen gibt es an jeder Ecke. Die Verträge haben in der Regel jedoch eine feste Laufzeit und auf die Bereitstellung warten Kunden mindestens ein paar Stunden. Wer schnell einen Server mit einem flexiblen Zahlungsmodell benötigt, findet in dieser Bitparade vier Vorschläge.

Torrent-Tools

Das Bittorrent-Protokoll erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und die Open-Source-Community ersinnt immer neue Konzepte, das Peer-to-Peer-Modell zu nutzen. Manches bleibt da nicht mehr ganz legal.

Recht

Rechtliche Auseinandersetzungen über Open-Source-Software nehmen zu. Seit Kurzem ist klar: Bei Lizenzverletzungen droht neben Unterlassungsansprüchen auch Schadensersatz. Was bedeutet das für Unternehmen, die OSS in eigene Produkte integrieren?

Jugendliche machen gute Erfahrungfen im Netz

30.10.2014

Symantec Sicherheitsbericht 2013 veröffentlicht

30.10.2014

Tibco veröffentlicht Open Source-Version von Tibco Jaspersoft 5.6

30.10.2014

Studie zu Open Stack im Unternehmenseinsatz

30.10.2014

Reportagetool Pageflow als Hosted Service

29.10.2014

Open-Stack-Distribution von Canonical

29.10.2014

Document Foundation wird Mitglied der Open Source Business Alliance

29.10.2014

Kamp Dynamic Hardware Pool: Linux-Datacenter aus deutscher Hand

29.10.2014

LPI wird 15

29.10.2014
LPI

In eigener Sache: Raspberry-Projekte gesucht

29.10.2014
Lesen Sie hier weitere NEWS »

Das aktuelle Magazin

Ausgabe  11/2014

Digital Issue: Price € 6,40
(incl. VAT)

Anzeige

Interoperabilität

In vielen Unternehmen läuft Linux und Open Source in einem gemischten Umfeld neben Windows. In Kooperation mit der Microsoft IT Pro Academy präsentiert das Linux-Magazin ausgewählte Artikel zur Interoperabilität.

mehr ...

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Aus dem Archiv

  • Gone Public

    Im 20. Jahr des Linux-Magazins reicht es nicht mehr, auf Linux, Open Source und Firewalls zu vertrauen. Unter dem Eindruck von Cloud Computing, BYOD, des NSA-Skandals und von Big Data müssen Admins zähneknirschend alte Grundsätze und einst sicher geglaubte Annahmen über Bord werfen.

  • Tux liest

    Webentwickler sind auf Weiterbildung angewiesen, so dynamisch wie sich ihre Disziplin entwickelt. Ein Buch über Clojure hilft einschlägige Kenntnisse vertiefen. Ein zweites Buch assistiert beim Entwerfen anschaulicher Diagramme mit dem Statistikprogramm R.

  • Richtig erwachsen

    Mei, is' des groß g'worden! Das Linux-Magazin begleitet Linus Torvalds' Baby bereits von Kindesbeinen an und hat auch die Flegeljahre überlebt. Versuch eines Durchmarschs.

  • Alles im Rahmen

    Kaum ein Entwickler beginnt heute noch ein Projekt auf der grünen Wiese. Für fast alle Zwecke gibt es Frameworks, die ihm ein Grundgerüst für die Anwendung vorgeben und Routine-Aufgaben vereinfachen. Dabei braucht Software gar nicht viel Code, um als Framework gelten zu dürfen.

  • (N)Map the Web

    Als Nebenprodukt bei den Arbeiten an einem Skript haben die Entwickler des freien Netzwerkscanners Nmap eine gigantische Grafik aus Favicons populärer Websites erstellt.

Das monatlich erscheinende Linux-Magazin und Linux-Magazin Online sind Publikationen der Computec Media GmbH und richten sich an Administratoren, Entwickler und IT-Profis im Linux- und Open-Source-Umfeld.

Server, Netzwerke, Security, Desktop, Administration, Entwicklung sind neben Hardware inhaltliche Schwerpunkte.

Themenspezifische Open-Source-Sonderhefte, das Firmenverzeichnis IT-Profimarkt, Streaming von Konferenzen und die Online-Schulungen der Medialinx Academy runden das Angebot ab und bieten Ihnen eine optimale Möglichkeit, sich über Linux & Co zu informieren.