Open Source im professionellen Einsatz

Cloud-Software

Dropbox war der erste einer ganzen Riege von Cloudanbietern. Das Gefühl von Sicherheit vermitteln aber nur Dienste, die dem Benutzer volle Kontrolle über die eigenen Daten versprechen. Dieser Artikel bringt einen Überblick über neun Cloudprojekte und zwei Bittorrent-Tools.

Open Stack Juno

Open Stack will im ganz großen Geschäft mitspielen und muss deshalb liefern. Die neue Version 2014.2 alias Juno räumt auf und leistet Modellpflege – von einer großen Neuerung abgesehen: Ironic, das Baremetal-Deployment-Tool, das wohl auf dem Sprung zur offiziellen Komponente ist.

Bitparade

Wer seine Fotos, Videos, Audiodateien und Textdokumente anderen im Netz zur Verfügung stellen möchte, verwaltet die multimedialen Inhalte am besten mit einer Spezialsoftware. Vier Programme helfen beim Erstellen, Veröffentlichen und Teilen dieser digitalen Assets.

SLES 12

Suse verspricht eine starke und zugleich mutige neue SLES-Version: Ein Gnome-Desktop, der Langzeit-Kernel 3.12, Btr-FS als Standarddateisystem, dazu Tools wie Snapper, das Ruby-Yast und ein Geo-HA-Add-on für Suses traditionelle Stärke Hochverfügbarkeit lassen hoffen.

FOSDEM 2015 Lightning Talks zu moderner, dezentraler Peer-to-Peer Collaboration

31.01.2015

FOSDEM 2015 gestartet

31.01.2015

Internetwirtschaft ermittelt starken Anstieg der Bedrohung

30.01.2015

VMware integriert Google Services

30.01.2015

Libre Office 4.4 veröffentlicht

30.01.2015

Inkscape 0.91 schneller und benutzerfreundlicher

30.01.2015

Cyanogenmod: Angebliche Finanzspritze von Microsoft

30.01.2015

Libinput 0.9 unterstützt neue Touchpads

30.01.2015

Docker verzichtet auf Diktator

29.01.2015

Datenretter warnen vor kalter Jahreszeit

29.01.2015
Lesen Sie hier weitere NEWS »

Das aktuelle Magazin

Ausgabe  01/2015

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Anzeige

Interoperabilität

In vielen Unternehmen läuft Linux und Open Source in einem gemischten Umfeld neben Windows. In Kooperation mit der Microsoft IT Pro Academy präsentiert das Linux-Magazin ausgewählte Artikel zur Interoperabilität.

mehr ...

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Aus dem Archiv

  • Freies Miteinander

    Nach langem Rätseln und vielen Gerüchten steht fest: Die Stadtverwaltung Münchens folgt weiter entschlossen dem 2001 gewählten Open-Source-Pfad und kürt Kolab zur Limux-Groupware. Das freie Projekt hat als Bestandteil eines Bieterkonsortiums die seit 2013 laufende Migmak-Ausschreibung gewonnen.

  • Mittelstrecke

    Wem Sys-V-Init zu altbacken und Systemd zu übergriffig ist, der sollte ein paar Runden mit Runit drehen. Das Initsystem vereint Vorteile beider Welten miteinander, der Admin behält die Kontrolle.

  • Versuch, durchzustarten

    Nachdem der Groupware-Hersteller Scalix über drei Jahre wohl in einem Hangar verschwunden war, meldet sich die amerikanisch-deutsche Company nun mit der neuen Version 12.1 zurück.

  • Komplexer Baukasten

    Noch so ein Underdog: Collectd 4.3 ist ein umfangreiches Monitoring-Werkzeug, das mit einer ausbaubaren Plugin-Architektur aufwartet. Wie mit Legosteinen steckt sich der Admin das Monitoring zusammen.

Das monatlich erscheinende Linux-Magazin und Linux-Magazin Online sind Publikationen der Computec Media GmbH und richten sich an Administratoren, Entwickler und IT-Profis im Linux- und Open-Source-Umfeld.

Server, Netzwerke, Security, Desktop, Administration, Entwicklung sind neben Hardware inhaltliche Schwerpunkte.

Themenspezifische Open-Source-Sonderhefte, das Firmenverzeichnis IT-Profimarkt, Streaming von Konferenzen und die Online-Schulungen der Medialinx Academy runden das Angebot ab und bieten Ihnen eine optimale Möglichkeit, sich über Linux & Co zu informieren.