Open Source im professionellen Einsatz

Marktübersicht

Open Stack ist der Darling der Cloudszene, seit vier Jahren ist der Enthusiasmus ungebrochen. Dabei ist der Begriff Open Stack weit gefächert, vom Enterprise-Produkt bis zum Eigenbau-Stapel oder einzelnen Komponenten sowie in Private, Public oder Hosted Clouds.

Test

Mehrere Hersteller versprechen Open-Stack-Lösungen fürs Enterprise. Das Linux-Magazin hat einen genaueren Blick auf die On-Premise-Angebote von Red Hat, Suse, Ubuntu, Mirantis und HP geworfen. Die haben vieles gemeinsam, aber auch einige Unterschiede.

Linux-Switch

Als Facebook ankündigte, für seine Rechenzentren eigene Switches bauen zu wollen, sorgte dies für ein Raunen in der Branche. Neben F-Boss gibt es mittlerweile auch Linux-basierte Betriebssysteme für Switches. Der Artikel stellt die Kombination aus dem Boothelfer Onie und Cumulus Linux vor.

Hoster

Wer sich bei den Clouddiensten eines externen Anbieters einmietet, trifft bei einigen davon zugleich auf Open Stack. In Deutschland stapeln Teuto Net und Host Europe einige Produkte offen. Auf internationalem Terrain ist das Linux-Magazin auf HP und Rackspace gestoßen.

Hundert Millionen Althandys liegen bei Deutschen rum

02.04.2015

Mirantis tritt Cloud Foundry bei

02.04.2015

FSFE begrüßt Open-Source-Pläne der EU-Kommission

02.04.2015

Firefox 37.0 freigegeben

01.04.2015

CentOS 7.1 zieht mit Red Hat Enterprise Linux gleich

01.04.2015

Seagate will CERN bei Massendatenspeicherung helfen

01.04.2015

Canonical rüstet Ericsson-Cloud mit Ubuntu Server aus

01.04.2015

Meteor 1.1 unterstützt Windows und Mongo-DB 3.0

01.04.2015

Indien setzt auf Open Source Software in Behörden

31.03.2015

Xwiki Enterprise erreicht Version 7.0

31.03.2015
Lesen Sie hier weitere NEWS »

Das aktuelle Magazin

Ausgabe  05/2015

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Interoperabilität

In vielen Unternehmen läuft Linux und Open Source in einem gemischten Umfeld neben Windows. In Kooperation mit der Microsoft IT Pro Academy präsentiert das Linux-Magazin ausgewählte Artikel zur Interoperabilität.

mehr ...

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Aus dem Archiv

  • Videos, VMs und Forensik

    Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: 25 Videos von der Open Nebula Conference 2014 sowie der Linux Action Show, dazu auf der anderen Seite 24 virtuelle Appliances, ein E-Book über Freifunk, Software zur Android-Forensik und vieles mehr.

  • Catering V6

    Ein Konferenz-WLAN für Tausende Benutzer zu servieren – das ist eine Aufgabe mit vielen Tücken. Die Veranstalter der Fosdem 2014 brachten das Kunststück fertig, dies auch gleich durchgehend mit IPv6 anzubieten. Leider fehlt es noch an freien Accesscontrollern, daher bleibt Open Source außen vor.

  • Verflixte Verwalter

    Einkauf, Produktion, Verkauf, Zahlungswesen und Buchhaltung – um komplexe Unternehmensabläufe zu organisieren und Prozesse zu optimieren, setzen auch kleine Händler gerne ERP- oder Warenwirtschaftssysteme ein. Die Bitparade testet zwei Programme für den eigenen Server und eine Cloudlösung.

  • Entscheidungshilfe

    Die Ergänzenden Vertragsbedingungen für IT (EVB-IT) regeln in Deutschland, wie der Staat IT-Investitionen handhabt. Der Linux-Verband OSBA hat jetzt eine Anleitung für Behörden veröffentlicht, die besonderes Augenmerk auf Open-Source-Produkte legen möchten. Dabei sind viele Feinheiten zu beachten.

Das monatlich erscheinende Linux-Magazin und Linux-Magazin Online sind Publikationen der Computec Media GmbH und richten sich an Administratoren, Entwickler und IT-Profis im Linux- und Open-Source-Umfeld.

Server, Netzwerke, Security, Desktop, Administration, Entwicklung sind neben Hardware inhaltliche Schwerpunkte.

Themenspezifische Open-Source-Sonderhefte, das Firmenverzeichnis IT-Profimarkt, Streaming von Konferenzen und die Online-Schulungen der Medialinx Academy runden das Angebot ab und bieten Ihnen eine optimale Möglichkeit, sich über Linux & Co zu informieren.